Wir feiern 225 Jubiläum!

Dies nehmen wir als Anlass, unsere Historie mal ganz stolz zu erzählen und einige Wandlungen, die das Gasthaus durchlebte und durchlebt aufzuzeigen.

Unsere erste magische Zahl ist die 1789. In diesem Jahr war die Geburtsstunde der Geschichten um die Familien des „Gasthaus Mittendorf“, welcher lange Zeit unser Firmenname war. Erst in diesem Jahr wurde die

Familienunternehmung in „Mittendorf Gastronomie“ umgetauft. Die neue Bezeichnung ist moderner und soll gleich das neue Firmenkonzept beschreiben: Wir sind vorwiegend zu einem Gasthaus für Familienfeiern und Großveranstaltungen geworden. Der typische Restaurantbetrieb wie es ihn früher gab, wurde zurückgestellt. Dafür bieten wir unseren Gästen Donnerstag abends unseren Kulinarischen Donnerstag (oder einfacher gesagt „KuliDo“) an.

 

Jüngst hat Karl Jörg Mittendorf das „Kulinarische Varieté“ ins Leben gerufen. Diese Veranstaltung ist zu unserer Freude immer schnell ausverkauft. In diesem Jahr findet das Kulinarische Varieté bereits zum 8 Mal statt. In diese Veranstaltung investiert besonders unser Küchenchef eine Menge Zeit. Viele Wochen vor der Veranstaltung feilt er mit seinem Team am Menü. Besondere Herausforderungen stellen sich hier dem Küchenteam: Welche Suppe hat die höchste Eleganz und wird am Besten bei den Gästen ankommen? Welches Hauptgericht ist am kreativsten und für alle Gäste etwas besonderes, lässt sich aber außerdem für ca. 400 Gäste auf einmal am schnellsten zubereiten? All dies wird getestet und ertüftelt. Auch das Dessert will wohl überlegt sein! Eine Eiskreation für 400 Gäste geht schon mal nicht. Parallel beschäftigt sich Karl-Jörg mit der Auswahl der Künstler. Nicht zu laut soll es sein aber trotzdem „fetzen“. Das Alter des Publikums ist breit gefächert und so müssen die Künstler und Artisten für alle ansprechend sein. Es muss etwas Komik, Artistik und Magie dabei sein. Nicht so einfach! Karl-Jörg sieht es als eine interessante Herausforderung.

 

Unter Karl-Jörg und Stephan wurde auch der Cateringbereich und das „Außer Haus“ Angebot ausgebaut. Wir sind schon seit einigen Jahren für die Gastronomie bei der großen Sportgala in Hameln zuständig. Das ist immer ein großer Aufwand und eine logistische Herausforderung. Vor einigen Jahren durften wir auch den Landesparteitag für die CDU in Hildesheim mit Catering-technisch betreuen. Hier war sogar die Bundeskanzlerin Angela Merkel Gast.

 

Ganz stolz sind wir auch auf die vielen Neuerungen. Praktischer ist unsere Lokalität geworden: Wir verfügen über „Schubwände“ die sogar schalldicht sind. Nun können wir unsere Sonnenräume den Feiern unserer Gäste anpassen und sogar auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen ;-) Auch auf die gemütliche Dorfstube mit dem Klavier sind wir stolz. Hier wurde der Kamin entfernt und der Raum bietet mehr Platz für die Feiern unserer Gäste. In diesem Jahr wurden auch unsere sogenannten „Steine“ und die angrenzende Sektbar renoviert. Auch dieser Bereich, der an die Tanzfläche angrenzt, kann besser genutzt werden, hat den alten Charme abgelegt und ist nun einer modernen aber zu uns passenden Struktur gewichen.

 

 

Verändert haben sich aber nicht nur die Räumlichkeiten sondern auch immer wieder die „Führungspersonen“. Bis vor einigen Jahren führte Maria Rieche Mittendorf zusammen mit ihrem Bruder Karl-Hermann Mittendorf und Ehefrau Birgit das „Gasthaus Mittendorf“. Natürlich waren auch immer die dazugehörigen Familienmitglieder wie z. B. Helmut Rieche und Helga und Norbert Lang sowie den Zur´s aus Hannover mit von der Partie. Davor hielten Elisabeth und Karl Mittendorf die Zügel fest in der Hand. Karl Mittendorf wird von den heutigen Unternehmern Stephan und Karl-Jörg Mittendorf als Revolutionär bezeichnet. Er hatte den Mut in dem kleinen Dörfchen Buchhagen einen großen Saal an sein Fachwerkhaus zu bauen. Dies war um 1927 und es fanden 250 Personen Platz in diesem neuen Bau. Zu dieser Zeit führte noch die Bahnstrecke Lenne- Vorwohle an dem Anwesen vorbei. (Nun wurde die Strecke zu einem Freizeitweg ausgebaut.) Zu damaliger Zeit gab es im Gegensatz zu heute keine festen Hierarchien. Die Besucher waren vor allem Busgruppen oder „Gästeströme“ die aus dem Zug hinauf ins Gasthaus pilgerten. Es gab den normalen Restaurantbetrieb und schon „kleinere Familienfeiern“. Ausgebildete Köche waren zu der Zeit noch nicht angesagt und jeder in der Familie und benachbarte Bauersfrauen gaben in Küche und Service ihr Bestes für die Gäste. Wohl zu dieser Zeit wurde der „Gute Ruf“ geboren. Mittendorf war auf einmal ein Name für Gastlichkeit und Qualität.

 

In der Zeit in der das Familienunternehmen von Maria Rieche Mittendorf und ihrem Bruder Karl Hermann Mittendorf und Ehefrau Birgit geführt wurde, gab es wieder eine einschneidende Veränderung: Nun kamen Stars nach Buchhagen! Legendär waren die zahlreichen Auftritte der Kastelruther Spatzen, Marianne und Michael gingen in Buchhagen ein und aus. Es gab viele Volksmusik Abende und Gaby Albrecht und andere Stars waren auf den ausverkauften Events für die mitunter 1500 Gäste zum Greifen nahe. Auch der wirklich legendäre „Buchhagener Weihnachtsball“ wurde in dieser Zeit weiter entwickelt. Er war immer ausverkauft und ist es heute noch.

Mehr Stars brachte der von der Sparkasse initiierte Münchhausenpreis zu Mittendorf´s.

Wir waren auch Filmkulisse für den Hannoveraner Tatort mit Maria Furtwängler.

 

 

Die Geschichte der Gastronomie der Mittendorf-Familie lässt sich bis in das Jahr 1789 zurückverfolgen, in dem Heinrich Harm Warnecke erstmals eine Krugberechtigung pachtete. Bis zu der Zeit von Karl Mittendorf war die heutige Mittendorf Gastronomie ein einfacher Dorfkrug, den es zu jenen Zeiten in vielen kleinen Orten gab.

 

Wir können rückblickend sagen: Unsere Stars sind unsere lieben Gäste! Viele von Ihnen sind uns ewig treu oder begeisterte „Erstbesucher“.

 

Wir arbeiten jeden Tag daran für unsere Gäste die perfekteste Lokalität für ihre Feier oder ihren Ausflug zu sein, für unsere Mitarbeiter ein attraktiver Arbeitgeber und für unsere lieben Nachbarn ein „erträglicher“ Nachbar zu bleiben.

(Kirsten Ulbrich)

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.